• Ihr Ansprechpartner für Immobilien in Leipzig und Umgebung.

  • Professionelle und zuverlässige Betreuung.

  • Verwaltung von privaten und gewerblichen Immobilien.

  • Große Auswahl an Häusern und Wohnungen.

  • Ihr Ansprechpartner für Immobilien in Leipzig und Umgebung.

  • Professionelle und zuverlässige Betreuung.

  • Verwaltung von privaten und gewerblichen Immobilien.

  • Große Auswahl an Häusern und Wohnungen.

Vorläufige Immobilienbewertung – 5 Faktoren, die über den Preis entscheiden

Wenn Sie eine Immobilie in Leipzig zu besten Konditionen verkaufen möchten, ist es selbstverständlich, dass Sie vorher eine ungefähre Vorstellung über ihren Wert erhalten wollen. Daher empfiehlt es sich, im Vorfeld eine genaue Bewertung Ihrer Immobilie vornehmen zu lassen. Doch welche Faktoren sind es, die den Preis der Wohnung oder des Hauses letztendlich festlegen? Als erfahrenes Unternehmen im Bereich der Vermittlung von Immobilien haben wir vom HVW-Center Ihnen hier die wichtigsten Aspekte zusammengestellt, die sich auf die Höhe des Verkaufspreises Ihres Besitzes auswirken können.

  1. Die Lage ist entscheidend. Großen Einfluss auf den Verkaufspreis hat in erster Linie die Lage der Immobilie. So werden Wohnanlagen im Bereich einer Stadt oder Großstadt um ein Vielfaches höher bewertet als etwa ein Gebäude auf dem Land. Auch die Infrastruktur dieser Stadt ist hierbei wichtig. Das Vorhandensein folgender Dinge wirkt sich in der Regel auf den Verkaufspreis aus:
    • Anbindung an Hauptverkehrswege
    • Einkaufsmöglichkeiten
    • Nähe zu kulturellen Einrichtungen oder Attraktionen
    • Nähe zu Schulen oder Arbeitsstätten
  2. Auf die Größe kommt es an. Auch die Größe Ihres Besitzes hat einen signifikanten Einfluss auf den Preis. Tendenziell gilt dabei, dass der Wert der Immobilie pro Quadratmeter Fläche ansteigt.

  3. Die Frage nach dem Alter. Wenn Sie eine Immobilie verkaufen, wird meist nach deren Baujahr und der letzten Renovierung gefragt. Dies gibt Anhaltspunkte zum möglichen Zustand und dem Sanierungsbedarf der Bausubstanz. Weiterhin folgen neuere Bauten ganz anderen Baustandards als ältere, zum Beispiel im Hinblick auf Isolierung und Energieeffizienz.

  4. Guter Zustand – Guter Preis. Kein Käufer möchte eine Ruine erwerben. Daher wird bei einer Immobilienbewertung stets auch auf den tatsächlichen Zustand Ihrer Wohnung geachtet. Selbstverständlich erzielt in diesem Fall ein gut gepflegtes und instand gehaltenes Anwesen einen wesentlich höheren Preis als ein verwohntes und sanierungsbedürftiges Objekt.

  5. Bestens ausgestattet? Für einen guten Preis sollte Ihr Wohnobjekt sich nicht nur in einem guten baulichen Zustand befinden, sondern auch gut ausgestattet sein. Dies umfasst innerhalb einer Wohnung oder eines Hauses folgende Faktoren:
    • Zusätzliche Badezimmer
    • Ausstattung mit edlen Baustoffen (z. B. Marmor)
    • Besondere technische Anlagen (z. B. Solaranlage)
    • Wohnelemente (z. B. Einbauküche)
    • Luxus-Anbauten (z. B. interne Sauna oder Pool)

Beachten Sie aber bitte bei dieser Checkliste, dass Ihre Preisvorstellungen sich stark vom eigentlichen Wert Ihrer Immobilie unterscheiden können. Grund hierfür können eine Reihe von unbekannten Faktoren wie etwa der tatsächliche Flächenwert der Umgebung oder auch mögliche Entwicklungen in der Region sein. Wenn Sie ganz sicher gehen wollen, ist unbedingt die Bewertung durch einen Fachmann erforderlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um Ihnen auch in Zukunft das best­mögliche Nutzungs­erlebnis auf dieser Website bieten zu können, möchten wir Tracking-Dienste wie z. B. Google Analytics aktivieren, die Cookies nutzen, um dein Nutzer­verhalten anony­misiert zu speichern und zu analysieren. Dafür benötigen wir deine Zustimmung, die du jederzeit widerrufen kannst.
Mehr Informationen über die genutzten Dienste erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.