• Ihr Ansprechpartner für Immobilien in Leipzig und Umgebung.

  • Professionelle und zuverlässige Betreuung.

  • Verwaltung von privaten und gewerblichen Immobilien.

  • Große Auswahl an Häusern und Wohnungen.

  • Ihr Ansprechpartner für Immobilien in Leipzig und Umgebung.

  • Professionelle und zuverlässige Betreuung.

  • Verwaltung von privaten und gewerblichen Immobilien.

  • Große Auswahl an Häusern und Wohnungen.

7 der schönsten Immobilien in Leipzig

Immobilien sind weit mehr als bloße Wohnräume und Spekulationsobjekte. Sie sind bedeutende Eckpfeiler unserer Kultur und verleihen einer Stadt ihren besonderen Charakter. Leipzig hat in puncto Immobilien einiges zu bieten, daher wollen wir vom HVW Center Sie über immerhin sieben der schönsten Immobilien der Stadt aufklären.

 

Das Völkerschlachtdenkmal

Wer sich für besonders eindrucksvolle Gebäude interessiert, der kommt an dieser Denkmalimmobilie mit Sitz im Leipziger Stadtteil Probstheida nicht vorbei. Erbaut und eingeweiht wurde das Denkmal im Andenken an die Völkerschlacht bei Leipzig im Jahr 1813, in der Napoleon als Herrscher über Europa geschlagen wurde. Da es sich damals um die bis dato größte Schlacht der Weltgeschichte handelte, durfte auch das Denkmal nicht zu klein ausfallen – an seiner höchsten Stelle misst es 91 Meter. Es handelt sich hier um das größte Nationaldenkmal Europas. Vor dem Bau befindet sich der See aus Tränen.

 

Die Thomaskirche

Kirchengebäude gehören in der Regel zu den architektonisch interessantesten Gebäuden einer jeden Stadt und das ist in Leipzig nicht anders. Die Thomaskirche hat ihren Ursprung im 14. Jahrhundert. Hier wurde sie im romanischen Baustil errichtet und später, 1355, gotisch umgestaltet – seither erfuhr sie mehrere Renovierungen. Im Jahr 1539 predigte Martin Luther zur Einführung der Reformation in der Thomaskirche. Sowohl die Fassade als auch das Innere dieser Immobilie sind überaus beeindruckend.

 

Das Alte Rathaus

Ähnlich geschichtsträchtig wie die Thomaskirche ist das Alte Rathaus in Leipzig – erbaut wurde es vermutlich Ende des 13. Jahrhunderts. Es gehört offiziell zu den wichtigsten Profanbauten der deutschen Renaissance. Architektonisch bemerkenswert ist das Alte Rathaus auch deshalb, weil es von vorne betrachtet eine markante Asymmetrie aufweist. Sein Turm ist aus der Mitte gerückt und liegt dabei ungefähr im Goldenen Schnitt. Dieses Konzept zieht sich durch die gesamte Architektur, wodurch das Alte Rathaus mit besonderer Ästhetik überzeugen kann.

 

Das Gewandhaus zu Leipzig

In Leipzig befinden sich insgesamt drei Gewandhäuser, wobei das neueste im Stadtzentrum am Augustusplatz steht. Seine moderne Architektur ist genauso schön wie die Musik des Orchesters, das regelmäßig im Inneren Auftritt. Der wuchtige Dachteil wird von einer großzügigen Glasfassade getragen. Der große Vorteil der Glasfassade: Das monumentale Deckengemälde im Inneren des Gebäudes ist auch von außen sichtbar. Besonders eindrucksvoll, wenn die Sonne untergegangen ist und im Gewandhaus die Lichter scheinen.

 

Das City-Hochhaus Leipzig

Ebenfalls am Augustusplatz steht das City-Hochhaus, das inklusive Antennenträger 155,40 m misst. In puncto Höhe steht es damit in Leipzig außer Konkurrenz – nach seiner Fertigstellung war es sogar das höchste Gebäude in ganz Deutschland. Neben der Höhe ist die Form des City-Hochhauses äußerst bemerkenswert. Seine Längsseite weist eine markante Wölbung auf, die sich auch im Dach wiederfindet. Aus der richtigen Perspektive erinnert die Form daher an ein aufgeschlagenes Buch.

 

Die Alte Handelsbörse

Die Alte Handelsbörse am Naschmarkt gehört zu den ältesten Barockgebäuden in Leipzig. Hübscher kann eine Immobilie kaum sein – ihre weiße Fassade mit ihren zahlreichen Linien wird von goldenem Stuck verziert. Hier wurde an nichts gespart. Vor der Alten Börse befindet sich zudem die Goethe-Statue aus Bronze auf einem hohen Sockel.

 

Das Schillerhaus

Das kleine Schillerhaus in Leipzig beweist, dass Schönheit keinesfalls protzig sein muss. Im Jahr 1785 lebte hier Friedrich Schiller einen Sommer lang und arbeitete an bedeutenden Werken. Das Landhaus steht heute unter Denkmalschutz und zeigt im Inneren die städtische Ausstellung mit Schillers Exponaten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um Ihnen auch in Zukunft das best­mögliche Nutzungs­erlebnis auf dieser Website bieten zu können, möchten wir Tracking-Dienste wie z. B. Google Analytics aktivieren, die Cookies nutzen, um dein Nutzer­verhalten anony­misiert zu speichern und zu analysieren. Dafür benötigen wir deine Zustimmung, die du jederzeit widerrufen kannst.
Mehr Informationen über die genutzten Dienste erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.